Bossa Nova Arabica

für Orchester
2–2-1-Cl.b.-1-Cfg. / 4–2-2–0 / 3 perc. / 12–10-8–6-4

2013

komponiert im Auftrag des RSO Wien und des Festivals Wien Modern

Dauer: 5 Min.

Musikverlage Sikorski Hamburg

Werkeinführung

Im Auto durch Amman/Jordanien: Die Fenster heruntergekurbelt, im Autoradio arabischer Pop. Draußen diese lässige arabische Geschäftigkeit, drinnen trommeln wir die Rhythmen mit. Wir brausen über die Hügel dieser sich rasant verändernden Stadt. In Bewegung sein, doch ganz entspannt: Ein Gefühl wie Bossa Nova.

Hör-Ausschnitt

Aufnahme vom 7.11.2013 Wien Konzerthaus
RSO Wien
Cornelius Meister (Dirigent)

Aufnahme

(von 00:02.41–00:10.23)
Aufnahme vom 16.06.2017, Wien Radiokulturhaus
RSO Wien
Gottfried Rabl (Dirigent)
Improvisatoren: Salah Ammo (Bouzouk)
Maia Alyamani (Violine)
Ahmed Shaqi (Oud)
u.a.

Uraufführung

07.11.2013
Wien, Konzerthaus
RSO Wien
Cornelius Meister (Dirigent)

Folgeaufführungen

16.06.2017
Wien, Radiokulturhaus
RSO Wien
Gottfried Rabl (Dirigent)

06.10.2017
Graz
RSO Wien
Johannes Kalitzke (Dirigent)