zum Inhalt springen zur Navigation springen

Rotas

für Es-Klarinette und Bassklarinette

Einführungstext

Seit meiner Jugend ist Webern ein zentraler Komponist für mich. Die Klarheit, Fasslichkeit und Schönheit seiner Musik fasziniert mich immer wieder. Daher fühle ich mich geehrt, für die Eröffnung des Anton-Webern-Wegs in Mittersill ein Stück beisteuern zu können. Rotas bezieht sein gesamtes melodisches Material aus dem ersten von Weberns Drei Liedern op. 18. Neun Phrasen, die aus 3-8 Tönen bestehen und sich in ihrer Melodik deutlich voneinander unterscheiden, werden in Form eines Kanons in den beiden Instrumenten verwendet. Die Es-Klarinette führt, die Bassklarinette imitiert. In der genauen Mitte des Stücks spielen die beiden Klarinetten gleichzeitig, ab dann übernimmt die Bassklarinette die Führung und die Es-Klarinette imitiert. Die Aufeinanderfolge der Phrasen ist durch die Aufeinanderfolge der Buchstaben im magischen Quadrat "SATOR AREPO TENET OPERA ROTAS" gesteuert.

Anfragen zum Werk

Eigenverlag